.
  • Pressemitteilung


    eLiquidMixer erobert US-Markt!



    Von Amaretto bis Tutti Frutti: Das Topgerät „Made in Germany“ sorgt jetzt dafür, dass das Mixen von aromatischen e-Liquids zum kreativen Vergnügen wird!

    Die ACC Aktiengesellschaft hat ein wahres Erfolgsprodukt am Start, wenn es darum geht, den klassischen Tabakmarkt endgültig zu revolutionieren. Während die E-Zigarette der herkömmlichen Zigarette schon bald den Rang ablaufen könnte, richtet sich derzeit die gesamte Aufmerksamkeit auf ein Hightech-Gerät der Extraklasse, das diesen Prozess noch voran treibt: schnell, präzise und exakt auf die Kundenwünsche abgestimmt, mischt das innovative Laborgerät eine breite Palette an Aromastoffen zu wertvollen e-Liquids zusammen, die wohlschmeckender Life-Style-Genuss ohne Reue sind.

    Beim eLiquidMixer handelt es sich um ein Markengerät, das selbst zum Markenzeichen einer neuen Raucherära werden könnte. Mit ihm lassen sich auf unkomplizierte Weise die ausgetüftelten Herzstücke der E-Zigarette produzieren, die dem Tabakmarkt so richtig Dampf machen. Frei nach dem Motto: kreieren, genießen, inspirieren, sind mit dem eLiquidMixer der Experimentierfreude praktisch keine Grenzen mehr gesetzt. Die deutsche Landesgrenze hat das Gerät denn auch bereits hinter sich gelassen; die ersten eLiquidMixer wurden vor kurzem in die USA geliefert.

    Und das, obwohl die elektrische Zigarette den großen Tabakkonzernen gemessen am Marlboro Mann lange Zeit als Glimmstängel für Pantoffelhelden erschien. Doch auch wenn das Raucherimitat mehr auf leisen Sohlen als mit Cowboyhut daher kommt und den Tabakmarkt eher durch die Hintertür als die Vordertür betreten hat: drin ist drin. Daran lassen auch die neusten Zahlen keinerlei Zweifel. So haben sich allein in den USA die Umsätze verfünfzigfacht, was konkret 1 Mrd. US-Dollar im Jahr 2013 bedeutet. Auch wenn der „neue Markt“ nur ein Hundertstel so groß ist wie der herkömmliche Tabakmarkt, Branchenexperten wie die US-Investmentbank Wells Fargo schließen nicht aus, dass die E-Zigarette bereits im kommenden Jahrzehnt die klassische Zigarette überholen könnte.

    Angesichts des wachsenden Marktanteils und der möglichen Erfolgsaussichten genau der richtige Zeitpunkt um nun auch in den eLiquidMixer zu investieren, findet Christian Granza, Geschäftsführer der dolcefumo und beurteilt den Kauf denn auch als „die beste Entscheidung, die wir je im Bereich E-Zigarette getroffen haben!“. Das Präzisionsgerät aus Deutschland bietet gleich mehrere Vorteile: zum einen erhält der Kunde genau die Liquidmischung, die ihm am besten „mundet“. Von a wie Ananas bis z wie Zimt ist alles möglich, was die Lebensmittelbranche an Geschmacksvarianten bereit hält.  Zum anderen kann auch der Nikotinlevel frei gewählt werden. Durch den Einsatz des eLiquidMixers entfällt für den Händler oder Shopbetreiber das Bevorraten großer Mengen an abgefüllten Liquidmischungen für immer; Lagerkosten und Verfallsdaten sind ebenfalls kein Thema mehr!

    Wer also künftig den eLiquidMixer mit ins Spiel bringt, der investiert nicht nur in eine Dampfmaschine auf Überholspur, sondern vor allem in das gute Gefühl, seinen Kunden wunschgemäß, individuell und zügig mit wohlschmeckenden und wohlriechenden Mixturen zu beliefern. Der Satz „ist nicht lieferbar“ gehört mit dem eLiquidMixer ab sofort der Vergangenheit an.


    13.08.2014